Ausstellung "R.I.P. Die letzte Adresse" im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig TEST32856 Skip to main content

Kürzlich hatte ich das Privileg, eine faszinierende Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zu besuchen. Diese besondere Ausstellung mit dem Titel “R:I:P: Die letzte Adresse” bietet tiefe Einblicke in die Bestattungskultur in Leipzig und zeigt eindrucksvoll, wie sich die Praktiken und Rituale im Laufe der Zeit verändert haben.

Ein modernes Highlight: Erinnerungsschmuck von Moments

Wir hatten die Ehre, mit unserem modernen Erinnerungsschmuck aus Haaren von Moments an dieser Ausstellung teilzunehmen. Unser Beitrag zur Ausstellung zeigt, wie sich das Gedenken an verstorbene geliebte Menschen weiterentwickelt hat und wie Erinnerungsschmuck eine bedeutungsvolle Verbindung zu unseren Vorfahren bewahren kann.

Die Ausstellung im Detail

Auf der ersten Etage des Museums werden die Besucher durch eine Vielzahl von Exponaten geführt, die die Welt der Bestattungskulturen und deren Wandel über die Jahre darstellen. Besonders beeindruckend fand ich die Darstellung der Preisgestaltung von Beisetzungen von 1850 bis heute. Es wird anschaulich gezeigt, wie sich die Kostenpositionen auf den Rechnungen entwickelt haben und welche Rolle Geld schon immer bei der Gestaltung einer würdevollen Beisetzung spielte.

Historische und moderne Einblicke

Weitere Höhepunkte der Ausstellung sind:

  • Vergleiche von Friedhöfen damals und heute: Die Ausstellung beleuchtet die Veränderungen in der Gestaltung und Nutzung von Friedhöfen im Laufe der Zeit.
  • Entwicklung von Ritualen: Ein Einblick in die verschiedenen Rituale und Traditionen, die sich im Zusammenhang mit Bestattungen entwickelt haben.
  • Gestaltung von Todesanzeigen: Die Ausstellung zeigt, wie Todesanzeigen früher aussahen und wie sie sich bis heute verändert haben.
  • Kunstwerke aus Haaren von 1800/1880: Diese historischen Kunstwerke stehen im perfekten Kontrast zu unserer modernen Variante des Erinnerungsschmucks und zeigen, wie Haararbeiten schon immer ein Ausdruck tiefer Verbundenheit waren.

Besuch der Ausstellung

Die Ausstellung läuft noch bis zum 1. September 2024 und ist absolut einen Besuch wert. Der Eintritt kostet 6€ und das Museum befindet sich im Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11:00 – 19:00 Uhr

Fazit

Die Ausstellung “R:I:P: Die letzte Adresse” im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig bietet eine einzigartige Gelegenheit, mehr über die Bestattungskultur zu erfahren und zu sehen, wie sich die Rituale und Praktiken im Laufe der Zeit verändert haben. Sie ist sowohl für Historiker als auch für diejenigen interessant, die sich mit dem Thema Tod und Trauer auseinandersetzen.

Ich freue mich darauf, Ihre Gedanken zu dieser einzigartigen Ausstellung zu hören, falls Sie die Gelegenheit haben, sie zu besuchen!

Fragen? Ruf uns an! Ramona +49 172 379 2971

Leave a Reply

Moment, so schnell verlassen Sie Ihren Warenkorb?

Geben Sie unten Ihre Daten ein, um Ihren Warenkorb zu speichern und später weiter einzukaufen. Und wer weiß, vielleicht überraschen wir Sie ja auch mit einem attraktiven Rabattcode :)

Möchten Sie personalisierte Angebote erhalten?

Erlauben Sie diese Meldungen und erfahren Sie von allen Aktionen vor Anderen.

Maybe later